NEWSLETTER NR. 26 - 2020

  • NEWSLETTER NR. 26-2020

    Sehr geehrte Kunden,

    wir weisen darauf hin, dass das italienische Wirtschafts- und Finanzministerium in einer Presseaussendung vom 22. Juni 2020 vorweggenommen hat, dass derzeit ein Dekret des italienischen Ministerpräsidenten in Ausarbeitung ist, wonach die Frist für die Entrichtung des Saldobetrags 2019 und der ersten Anzahlung für 2020 der Einkommens-steuern sowie der Mehrwertsteuer aufgeschoben wird. Dadurch soll den Auswirkungen des COVID-19-Notstands auf die Tätigkeit kleiner Steuerzahler und daher auch auf die Tätigkeit der Intermediäre derselben Rechnung getragen werden. Der Fristaufschub gilt für Steuerzahler, die:

    • unternehmerisch oder freiberuflich tätig sind, und
    • außerdem die ISA-Kennzahlen (zur Steuer-zuverlässigkeit) anwenden müssen und Erträge oder Vergütungen erklären, die nicht über den Grenzwerten der einzelnen ISA-Kennzahlen liegen. Diese Grenzwerte sind im entsprechenden Genehmigungsdekret festgelegt.

    Steuerzahler, die die Pauschalbesteuerung anwenden, kommen ebenso in den Genuss dieses Fristaufschubs.

    Die Frist wird vom 30. Juni 2020 auf den 20. Juli 2020 aufgeschoben. Zinsen sind keine geschuldet.

     

    Mit freundlichen Grüßen

    HAGER & PARTNERS

Unser Team steht Ihnen zur Verfügung

Seit 25 Jahren zeichnen uns Fachkompetenz, Einsatz und Engagement aus.
Vertrauen Sie unseren Beratern, die Sie fachkundig und maßgeschneidert beraten: Gemeinsam werden wir die optimale Lösung für Sie finden.

Cookies help us in providing our services. By using our services you agree that we set cookies. Read more.